Djembé Trommel Info
Djembé Trommel Info

Djembé Trommel Qualität & Kauf Beratung

Auf dieser Seite erklären wir Dir worauf es bei der Auswahl einer guten Djembé Trommel wirklich ankommt. Das Internet ist voll von Halbwahrheiten und falschen Behauptungen über Djembé Trommeln. Fundierte Informationen sind die wichtigste Grundlage für Dein Trommelglück. Wir möchten Dir helfen, damit Du Dich für das für Dich passende Instrument entscheiden kannst und Deine Trommel Freude ungebremst zur Geltung kommen kann.

Djembé Trommel Klang Holz

Alles fängt mit der Auswahl des richtigen Klangholzes an. Je härter das Klangholz desto voller, intensiver, klarer, differenzierbarer und prägnanter ist der Klang. Jedes Holz hat seine ganz besonderen Vorzüge. Am besten Du probierst verschiedene Klanghölzer im Vergleich miteinander aus, um heraus zu finden welches Dir persönlich am besten gefällt.
Zu den besten Holzarten gehören:

 

Lenké Holz (Afzelia africana)

Palisander Holz (Dalbergia spp.)

Mahagoni Holz (Khaya senegalensis)

Buschmango Holz​ (Cordyla pinnata​)

 

Diese Harthölzer kommen hauptsächlich in Mali und Guinea vor. Alle anderen Länder produzieren häufig Djembé Trommeln mit sehr viel weicheren Holzarten, die nicht an die wahre Soundmöglichkeit heranreichen. Mehr Details findest Du im viel gelobten Holzlexikon von Djembé Art:

Exakte Formgebung und saubere Ausarbeitung

Einen der ehrlichsten Einblicke in die Trommel Qualität erhälst Du mit einem Blick in den Fuß der Djembé. Wenn Du mit Deiner Hand hinein fasst sollte die Oberfläche so glatt wie möglich sein und, ganz wichtig, auch im oberen Kelch vollständig ausgeformt sein. Die innere Form muß der äußeren Form entsprechen. Billligtrommeln sind sehr rauh und innen oft nur keilförmig zugeschnitten. Minderwertiges und billiges Weichholz erkennst an der enormen Wandstärke von über 2,5 cm. Man kann es mit dem berühmten Fingernageltest prüfen. Wenn Du mit Deinem Fingernagel eine Kerbe in die Holzoberfläche drücken kannst, dann handelt es sich um ein Weichholz. Je glatter und ebenmäßiger die Form Deiner Djembé ausgearbeitet ist, desto freier und ungebremster kann sich der Klang entfalten. Rauhe Oberflächen bremsen die Sachallwellen einer Trommel regelrecht aus. Weichholz verschluckt den Klang. Deshalb lohnt es sich auch, nicht nur auf Hartholz zu achten, sondern auch in eine handwerklich gut ausgearbeitete Djembé Trommel zu investieren.

Hochwertige Komponenten

Gleichmäßig starke, glatte und unverletzte Trommelfelle, gute Eisenringe von mindestens 8 mm Stärke und ein dehnungsarmes Tau von mindestens 5 mm Stärke mit rundem Profil, sind weitere Vorraussetzung für eine langlebige und wohl klingende Djembé Trommel, die sich mit wenig Aufwand nachspannen lässt und Dir ein Leben lang Freude bereitet. Wer auf dem Trommelmarkt nach 'billig' aussucht, kauft meist zwei Mal oder verliert nach kurzer Zeit den Spaß wegen mangelndem Können seiner Trommel. Spätestens wenn Du ein wenig Spielerfahrung hast und weißt wie wichtig es ist, nicht nur Bass sondern auch einen klaren Tone und einen mit Leichtigkeit knackig hellen Slap zum Klingen zu bringen, dann wird Dir klar, wie extrem sich die Qualitätsunterschiede beim Klang bemerkbar machen.    

Wo auch immer Du Deine Djembé Trommel kaufst, vergewissere Dich ob man Dir Detailwissen über Holzarten, Herkunft und Materialien geben kann und ob Du Reparaturservice und Tuning bekommst. Wer ungestimmte Trommeln verkauft, kann kein professioneller Djembé Händler sein. Asien Import Trommeln sind keine echten Djembé Trommeln, sondern billig produzierte Nachbauten die nicht nur schlecht klingen, sondern oft auch die Urwaldabholzung und Ausrottung der Orang Utans zur Folge haben. Sie werden gerne als 'Afrika Art' oder 'Afrika Style' Djembé bezeichnet. Bedeutet: Sollen so sein wie in Afrika, sind sie aber nicht. Kann man aber leicht mißverstehen und für afrikanische Djembé halten. Lass Dich nicht reinlegen! Frage kritisch nach.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Gavin Grosvenor